BAUMGUTACHTEN & BAUMKONTROLLE

Baumgutachten 

Die Erstellung eines Baumgutachten ist für den Baumbesitzer interessant, wenn durch Fremdeinwirkung sein Baum beschädigt, gefällt oder verunstaltet worden ist.

Wird ihr Baum von einem dritten beschädigt oder gefällt, so könne Sie Schadensersatz verlangen, da der Baum einen Wert darstellt. Die Höhe der Wertminderung wird durch einen Baumgutachter ermittelt. Gerade bei großen und prägenden Bäumen kann der Entschädigungsbetrag bei mehreren € 1.000,00 liegen.

 

Ein Baumgutachten beurteilt nicht nur die entstandenen Schäden, sondern auch ob die gewählten Maßnahmen die richtigen waren. Baumgutachten sind in der Regel kostenpflichtig.

Wenn Sie wissen wollen, ob Ihr Baum gesund ist, lassen Sie eine Baumkontrolle durchführen.
  

Baumkontrolle - Baumuntersuchung

Sie sind als Baumeigentümer gesetzlich dazu verpflichtet, dafür zu sorgen, daß von ihrem Baum keine Gefahr ausgeht (Verkehrssicherungspflicht). Deshalb ist es sinnvoll, regelmäßige Baumkontrollen durchführen zu lassen und sich diese schriftlich bestätigen zu lassen. Grundsätzlich haften sie immer für ihren Baum, auch wenn er regelmäßig kontrolliert wurde. Verursacht ein kontrollierter Baum einen Schaden, haftet in der Regel erst der Baumkontrolleur und dann der Baumeigentümer - sofern die Gefahr bei einer Kontrolle erkennbar war.

Eine Baumkontrolle sollten sie zweimal im Jahr durchführen lassen, im belaubten und im unbelaubten Zustand.


Eine Baumuntersuchung sollten Sie unbedingt durchführen lassen bei:

- Verfärbungen der Blätter
Ursache: Schäden im Wurzel-, Stamm- oder Kronenbereich – schlechter Nährstoffgehalt im Boden, Parasiten etc.
- Pilzfruchtkörpern am Stamm, im Kronen- oder Wurzelbereich
Ursache: Pilzbefall
- Riss(e) in der Borke
Ursache: Frostrisse, Risse durch Sonnenbrand
- Spitzendürre
(im obersten Kronenbereich vertrocknete Äste und Blätter) Ursache: Schäden im Wurzel-, Stamm- oder Kronenbereich
- Ausgebrochenen größeren Ästen
Ursache: Sturmschaden, mechanischer Schaden
- Erhöhter Totholzanteil in der Krone

 

Baumuntersuchungen werden von den meisten Baumpflegefirmen gegen eine geringe Pauschale durchgeführt. Sie umfasst die Einaugenscheinnahme nach äußeren Anzeichen von Baumschäden durch den Baumgutachter. Die wesentlichen Schäden und deren Ursachen werden hierbei erkannt.  

Sind die Ursachen für den Baumschaden nicht eindeutig bestimmbar ist eine eingehendere Untersuchung des Baumes notwendig. Diese ist in einigen Fällen aufwendig und kostenaufwendiger.

Klingt der Baum beim Abklopfen hohl und scheint seine Standsicherheit gefährdet, empfiehlt sich eine Untersuchung mit Messgeräten, welche die Restwandstärke des Stammes messen. Auch wenn der Baum gesund aussieht, kann er innen hohl sein und somit beim nächsten Sturm einfach umkippen.

Bei Schäden im Wurzelbereich kann eine Aufgrabung der Wurzeln sinnvoll sein, um den genauen Schadensverursacher zu ermitteln. Bei nicht klar definierter Ursachenlage müssen Blatt- Holz- oder Bodenproben analysiert werden.